August 08/19

Geschichte sichtbar machen

Über sie ist bestimmt jeder schon einmal gestolpert. In Berlin gibt es hunderte von Stolpersteine. Diese Steine sind in den Gehweg vor dem letzten frei gewählten Wohnort von Verfolgten des Nationalsozialismus eingelassen worden. Damit dieser sehr traurige Teil unserer Geschichte auch weiterhin in Erinnerung und sichtbar bleibt, wollen wir die Stolpersteine polieren. 


Gemeinsam bei Freunden (Prenzlauer Berg)

Gemeinsam mit den Bewohnern und Bewohnerinnen von St. Elisabeth wollen wir bei einem gemeinsamen Spaziergang den Kiez und die Stadt erkunden. (für Familien mit Kindern geeignet)


Hoffnung für die Stadt

Obdachlose kann sich kaum jemand aus dem Stadtbild von Berlin wegdenken. Wir wollen auf diese Menschen zu gehen und neben Sandwiches auch Hoffnung und Menschlichkeit bringen.